Seit dem 9. August 2021 werden Fahrbahnerneuerungen am Möbelweg durchgeführt

Durch die Sanierungsmaßnahmen, ist durchfahrt vom westlichen Zugang (von der Finsterwalder Straße aus), zur Quickborner Straße momentan nicht möglich. Die Unterbrechung befindet sich zur Zeit in Höhe der Quickborner Straße 89-85. Der Zugang von der Finsterwalder Straße aus, ist weiterhin gewehrleistet. Es werden Arbeiten mit Kaltasphalt durchgeführt, die Absperrung wird sich also im Laufe der Sanierungsarbeiten weiter nach Osten, verschieben. Ein Zugang zu den Stellplätzen im Parkhaus (Senftenberger Ring 42Q) bleibt auch durchgehend gewährleistet. In den Hauseingängen der Wohnhausgruppe 914 (Gebäude der Finsterwalder Straße 72 bis 102) wurden, in den Schaukästen, Aushänge angebracht um auf die Sanierungsmaßnahmen hinzuweisen. Das dort angegebene Datum ist längst nicht mehr aktuell, da es durch Genehmigungsprozesse in der Quickborner Straße zur Verzögerung gekommen ist. Sobald es Neuigkeiten zu den Arbeiten gibt, tragen wir diese hier nach.

Es folgt eine Foto-Dokumentation der Baumaßnahmen:

Wir warten auf den Möbelweg – Ein Foto-Update der anderen Art. Das Foto(15.2.2024) wurde von Kiez im Visier (https://instagram.com/kiez_im_visier) geschossen.
Foto-Update vom 14.2.2024 – Dieses Foto haben wir gestern am Möbelweg geschossen. Ist auch das einzige das sich hier sichtbar verändert hat, der Blickwinkel.
Foto-Update vom 25.1.2024 – Aktuelles vom Möbelweg – Winterpause

Ihr habt vielleicht bemerkt, dass sich seit einiger Zeit scheinbar nichts mehr bewegt. Keine Sorge, es gibt eine einfache Erklärung – die Winterpause.
Die Bauunternehmen haben aufgrund der winterlichen Bedingungen vorübergehend ihre Aktivitäten eingestellt. Dies geschieht aus verschiedenen Gründen, darunter Sicherheit der Arbeiter und die Gewährleistung der Qualität der Bauarbeiten. Winterwetter kann die Bauprojekte beeinträchtigen, und eine Pause ermöglicht es den Teams, sich bestmöglich auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten.
Wir schätzen eure Geduld und möchten euch freuen uns drauf, dass die Möbelweg-Projekte im Frühling mit frischer Energie und neuen Fortschritten wieder aufgenommen werden.
November 2023 am Möbelweg
möbelweg
Wir bedanken uns bei Dennis für das Update vom 18.9.2023: Aktuell ist sie Durchfahrt wieder möglich… nur wie lange noch ?🤣
Wir bedanken uns bei Rainer für das Update vom 15.9.2023:
Was neues vom Möbelweg , ist jetzt gepflastert bis zu den letzten Häuser vor der Quickborner Str. also fast durch . wird bestimmt dieses Jahr noch fertig .
Foto-Update vom 2.9.2023 – Die Arbeiten reichen jetzt schon fast bis zur Hausnummer am Senftenberger Ring 40H und nun ist die Quickborner Straße schon zum greifen nah.
Foto-Update vom 28.8.2023 – Die Baustelle vor der Einfahrt ist verschwunden und befindet sich nun rund einhundert Meter weiter östlich.
Foto-Update vom 16.8.2023
Foto-Update vom 8.8.2023
Wir bedanken uns bei Bernd für das Foto-Update. Es erreichte uns am 15.7.2023.
Update vom 14.7.2023 – Die Unterbrechung befindet sich zur Zeit in Höhe vom Senftenberger Ring 42-42B, am Parkhaus. Der Zugang von der Finsterwalder Straße aus, ist weiterhin gewehrleistet. Es werden Arbeiten mit Kaltasphalt durchgeführt, die Absperrung wird sich also im Laufe der Sanierungsarbeiten weiter nach Osten, verschieben. Ein Zugang zu den Stellplätzen im Parkhaus (Senftenberger Ring 42Q) bleibt auch durchgehend gewährleistet.
Wir bedanken uns wieder bei Dennis, für das neue Foto-Update vom 9.7.2023
Selber Ort, andere Zeit, ähnliches Bild. Was man auf dem Foto vom 27.6.2022 nicht so gut sieht, hier wird zur Zeit gearbeitet. Aktueller Bauabschnitt ist immer noch zwischen Senftenberger Ring 42E-42K.
Ein Foto-Update (Mitte Juni 2023) welches keines ist. Mittlerweile wird an diesem Teil des Möbelwegs (Senftenberger Ring 42E-42K) seit einem halben Jahr gewerkelt. Mal sehen wie es weiter geht, wir bleiben dran.
Foto-Update vom 28.4.2023 – Zur zeit ist am Möbelweg sogar ein Teil des Gehwegs gesperrt. Etwas weiter rechts gibt es einen provisorischen Durchgang durch das Gebüsch, barrierefrei ist dieser aber nicht.
Seit dem 9. August 2021 werden Fahrbahnerneuerungen am Möbelweg durchgeführt und das es so lange dauert hätten wir nicht gedacht. Das Foto zeigt den aktuellen Stand der „Arbeiten“ am 20.4.2023.
Foto-Update vom 10.4.2023 – So wie es scheint, können wir unsere Abstände für die Updates verlängern. Dieses Update zeigt also auch wieder keine wirkliche Veränderung. Wir bleiben trotzdem dran und schauen hier immer mal wieder vorbei.
Foto-Update vom 1.4.2023 – Die heutige Aufnahme wurde in Höhe der Schranke geschossen.
Foto-Update vom 25.3.2023 – Das heutige Foto wurde in Höhe des Senftenberger Rings 42H geschossen.
Wir bedanken uns bei Bernd, für das heutige (24.3.2023) Foto-Update von den Arbeiten am Möbelweg. Diese wurden wieder aufgenommen und betreffen den Bereich zwischen dem Senftenberger Ring 42E bis 42K.
Foto-Update vom 14.3.2023 – Ja unser letztes Update ist bald zwei Monate her und trotzdem befindet sich der Bauabschnitt noch an der selben Stelle. Mittlerweile ist er aber auch scheinbar fast fertig.

Wir möchten uns bei Bernd für das interessante Update bedanken, das uns heute Morgen (25. Januar 2023) erreicht hat.

Wenn man es ganz genau nimmt, ist der Möbelweg nicht wirklich gesperrt, in der Finsterwalder Straße. 🤣 Ok, es handelt sich natürlich nur um einen provisorischen Zugang für die Baufahrzeuge. Foto vom 10.11.2022

Update von den Arbeiten am Möbelweg – Geschossen haben wir das Foto, heute Morgen, in der Finsterwalder Straße 72. Diese Einfahrt ist also wieder dicht,

Wir bedanken uns bei Denise für den Hinweis vom 7.11.2022:

Halteverbot im Möbelweg! In den letzten Tagen wurden um Möbelweg neue Halteverbotsschilder aufgestellt. Inzwischen stehen zwischen dem Neubau und der Finsterwalderstr 26 Halteverbotsschilder ! Und der Nachschub liegt auch schon Bereit. Also passt auf wo ihr Euer Auto abstellt !


Update vom 4.11.2022 – Auch eine Woche nach unserem letzten Update, pausieren die Arbeiten am Möbelweg. Am 7.11. geht es aber schon wieder los und der Zugang in der Finsterwalder Straße wird wieder gesperrt. Danach ist die Zufahrt nur über die Quickborner Straße möglich.
5.10.22 – Die Einfahrt in der Finsterwalder Straße 72 ist übrigens immer noch gesperrt. Das befahren ist nur von der Quickborner Straße aus möglich.

Update zur Sanierung vom Möbelweg. Die aktuellen Fotos (7.7.2022) haben wir in Höhe vom Senftenberger Ring 48E geschossen. Das befahren des Möbelwegs, von der Finsterwalder Straße aus, ist also schon bis hier wieder möglich. Das weitere befahren bis zur Quickborner Straße aber nicht, an der Hausnummer 48E ist erstmal Schluss.

Wer die Tage am Möbelweg vorbeigekommen ist, dem werden diese „Pickel“ sicher aufgefallen sein. Hierbei handelt es sich sicher nicht um eine „Verschönerung“ der Fassade (wie am Wilhelmsruher Damm 97,99,101 und 100), sondern um Begrenzungssteine.

Foto vom 17.5.2022 – Anderthalb Monate war der Möbelweg, in Höhe der Finsterwalder Straße 102A, auch für die Fußgänger gesperrt. Dies ist nun seit ein paar Tagen vorbei, das durchqueren ist also wieder möglich.

Ein Baustellen-Update (9.1.2022) vom Rainer, wir sagen danke:

Kurze Info , Durchfahrt Möbelweg Richtung Finsterwalder Str. Ist wieder möglich. Mit Pollerkarte.





möbelweg
Künstlerische Darstellung vom Bauvorhaben, sie dient der Veranschaulichung und ist eine Fotomontage.

Von Lux

8 Gedanken zu „Fahrbahnerneuerungen am Möbelweg: Wir warten auf den Möbelweg“
  1. Wie lange das Ganze dauert und nervt wird nirgends erwähnt. Man kann ja mit den Mietern machen was man will. Ein bisschen schneller arbeiten wäre angebracht. Baustellen gibt es genug.

    1. Doch, wir erwähnen zum Glück immer den Zeitraum der Arbeiten, siehe oben im Beitrag. Hast du bestimmt übersehen oder angenommen, wir halten den Zeitraum für kurz. Liest du den Beitrag aber richtig und von Anfang an, wird dir auffallen, das wir die Verzögerungen von Anfang an Thematisierten. Liebe Grüße Lux

  2. Die Gesobau lässt diese Arbeiten in einer lässigen Gemütsruhe dahertrudeln. Es ist offensichtlich, dass weitere Mieter in das überteuerte Parkhaus gezwungen werden sollen. Der Rest soll wohl besser sein Fahrzeug abschaffen und seinen gesellschaftlichen Abstieg akzeptieren.
    Auch diese Schikane zeigt, dass das MV wohl besser wieder aus dem MV verwaltet werden sollte.

  3. Seit fast zwei Jahren trödelt die Gesobau nun auf dem Rücken der Berufstätigen mit dem Möbelweg.
    Ganz nebenbei werden ca. 100 Stellplätze für die Bewohner, ohne ersichtlichen Grund, weggemogelt.
    Weswegen? Ein Schildbürgerstreich?

  4. Schon 2,5 Jahre Bauzeit für diesen kleinen Weg. Das erinnert an den BER.
    Und warum darf man dann nicht mehr parken?
    Wie schlecht ist nur die Gesobau?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert